logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Eine neue Studie sagt, dass Musik so ansteckend sein kann wie Viren

Die neuen Musik-Download-Muster ähneln den Infektionsmustern, die bei der Verbreitung infektiöser Viren beobachtet werden. Eine neue von The Guardian veröffentlichte Studie zeigt eine Ähnlichkeit zwischen den Entscheidungen von Musikfans und den Kurven der Pandemie.

Allerdings gibt es je nach Musikgenre einige Unterschiede: Das elektronische Genre scheint von allen am ansteckendsten zu sein. Viel mehr als zum Beispiel Pop oder Rock.

Alles begann mit einer Frage von Dora Rosati, der Leiterin der Studie einer Gruppe von Mathematikern. Der Forscher wollte verstehen, wie das Lied populär wurde und ob diese Analyse auf mathematischen Werkzeugen basieren könnte, die üblicherweise bei der Untersuchung der Ausbreitung von Infektionskrankheiten verwendet werden.

Die Antwort ist ja. Nach der Analyse von mehr als 1.000 Songs, die zwischen 2007 und 2014 in Großbritannien heruntergeladen wurden, stellten die Forscher fest, dass das SIR-Modell (Standardmodell für Epidemiologie) gut geeignet ist, um Download-Trends im Zeitverlauf zu analysieren.

Dies kann laut Dora Rosati bedeuten, dass „die vielen gesellschaftlichen Prozesse, die zur Verbreitung einer Krankheit oder ähnlicher Prozesse führen, auch zur Verbreitung von Musik führen können“. In Kommentaren von The Guardian fügt der Autor der in „Proceedings of the Royal Society A: Mathematical and Physical Sciences“ veröffentlichten Studie hinzu, dass diese Ergebnisse konkret „die Idee unterstützen, dass Musik und Infektionskrankheiten von Verbindungen zur Verbreitung in der Bevölkerung abhängen“. .“

Kommt es im Krankheitsfall zu einem Kontakt mit einem Erkrankten, besteht eine gewisse Möglichkeit, auch an der Krankheit zu erkranken. Bei Liedern ist das Szenario ähnlich. Der große Unterschied, sagt Dora Rosati, ist, dass sich Lieder nicht unbedingt durch Körperkontakt verbreiten. Es könnte zum Beispiel von einem Instagram-Post stammen.

Siehe auch  SBS ändert Impfstoffregeln in „Govit wiederhergestellt“