logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Die siebte Gruppe erlebte erneut das Elfmeterschießen, und Adeyemi führte Salzburg zum Sieg über Lille

Die Gruppe G der UEFA Champions League ist die Gruppe, die aufgrund des Niveaus ihrer Mannschaften am wenigsten Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat. Und zu Beginn der Kampagne sticht der Schlüssel auch für die in ihren Spielen erzielten Elfmeter heraus. Wenn in der ersten Runde von Sevilla 1×1 Red Bull Salzburg vier Elfmeter geschossen werden, wird an diesem Mittwoch noch dreimal über die Kalkmarke entschieden. Salzburg selbst gewann das erste Spiel mit 2:1 gegen Lille mit zwei Elfmetertoren. Sevilla remis gegen Wolfsburg in Deutschland aus 11 Metern durch ein spätes Tor von Ivan Rakitic.

Salzburg setzte erneut auf das Talent von Karim Adeyemi und besiegte Lille diesmal mit 2:1 in der Red Bull Arena. Der Junge würde mit 30 bei einem Elfmeter von Sven Putman sein Gleichgewicht verlieren. Der Verteidiger schlug sogar den Ball, bevor er den Stürmer im Karren traf, was viele Beschwerden der Franzosen auslöste, aber der Schiedsrichter änderte nichts an der Entscheidung. In der Genesung verwandelte sich Adeyemi. Rasmus Christensen drückte den Österreichern vor der Pause sogar die Latte. Zu Beginn der zweiten Halbzeit ermöglichte der Handball Adeyemi in der achten Minute erneut ein Tor mit einer Limette. Nach einem direkten Foul von Burak Yilmaz vor Torhüter Philip Cohen traf Lille ebenfalls per Freistoß auf 17, doch die Reaktion hörte dort auf.

In Deutschland kehrte Sevilla mit einem Remis gegen Wolfsburg in die Volkswagen Arena zurück. Die Spanier dominierten sogar die erste Halbzeit, allerdings ohne große Emotionen, bis auf einen Fehlzug von Rafael Mir. In der zweiten Phase verbesserte sich das Spiel, Lobos eröffnete den Zähler bereits nach drei Minuten. In einer von Wout Weghorst arrangierten Kreuzung schien Renato Stephen frei zu entscheiden. Wighurst verlor seine zweite Chance im Einzel mit Bono, aber Sevilla drückte und verdiente sich mit 39 einen Elfmeter. Jozuha Jelavogoys Schuss gab dem Mittelfeldspieler die zweite Gelbe Karte. Das Angebot erregte bei den Deutschen viel Unmut, doch die im Video getroffene Entscheidung wurde bestätigt und Rakitic konvertierte. Die Flanke von Papu Gomez trifft bei 45 immer noch die Latte und bringt den Andalusier fast zurück.

Siehe auch  Neymar führt Paris Saint-Germain gegen die Bayern auf der Suche nach einem weiteren Sieg an - dem Sport

Red Bull Salzburg führt Gruppe G mit vier Punkten an. Sevilla und Wolfsburg haben zwei Punkte, Lille nur einen. In der nächsten Runde besuchen die Spanier die Franzosen und die Österreicher empfangen die Deutschen.