logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Die Regierung hat einen Photovoltaikpark in Albergaria Velha eröffnet

Der Umweltminister hat heute Nachmittag in Albergaria-a-Velha den Photovoltaikpark zur Stromerzeugung des deutschen multinationalen Unternehmens Grohe eingeweiht.

Dieser PV-Park wird Solarenergie für den Eigenverbrauch produzieren und nur etwa 8 % des Energiebedarfs dieser Industrieeinheit decken (etwa 1,5 MWh/Jahr). Dennoch ist es notwendig, den Nachhaltigkeitsplan des Unternehmens einzuhalten, sagt General Manager Joao Bras in Kommentaren zu TSF.

Insgesamt gibt es mehr als 2.268 Solarmodule für den Eigenverbrauch mit einer Investition von fast einer Million Euro, Teil eines größeren Plans, der kurzfristig eine Neuinvestition von rund fünf Millionen Euro beinhalten wird.

Der japanische Riese LIXIL erwarb das deutsche multinationale Unternehmen mit Sitz in Albergaria-a-Velha im Jahr 2013 und konzentriert sich seitdem auf die Dekarbonisierung seiner Industrieanlagen.

Allein im vergangenen Jahr wurden mehr als hundert Mitarbeiter beschäftigt, zu den jetzt etwa tausend hinzu, fügt der Leiter der Einheit Albergaria-a-Velha hinzu.