logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Die Europäische Weltraumorganisation unterzeichnet Satellitenverträge im Wert von 1,47 Milliarden Euro

Die Europäische Weltraumorganisation (ESA) hat heute zwei Verträge über den Bau von 12 Galileo-Navigationssatelliten der zweiten Generation im Wert von 1,47 Milliarden Euro unterzeichnet (28).


Portugal Digital mit Lusa


Die neuen europäischen Satelliten, die von den Luft- und Raumfahrtunternehmen Thales Alenia Space und Airbus Defence and Space gebaut werden sollen, werden 26 weitere Satelliten verbinden, die sich bereits im Orbit befinden.

Laut der Europäischen Weltraumorganisation, die in einer Erklärung die Unterzeichnung von Verträgen mit diesen Unternehmen angekündigt hat, ist das europäische Satellitennavigationssystem Galileo das genaueste der Welt.

Die zweite Generation von Satelliten enthält viele technologische Aktualisierungen, mit denen beispielsweise der Zugriff auf das Navigationssignal von einem Mobiltelefon aus beschleunigt werden kann, und die Behörden können Benutzer vor drohenden Gefahren wie Tsunamis oder Erdbeben warnen.

Das Galileo-System wird von der Weltraumprogrammagentur der Europäischen Union betrieben, deren Start die Europäische Kommission am Montag offiziell angekündigt hat.

Die Europäische Weltraumorganisation ist im Auftrag der Europäischen Union, der das Navigationssystem gehört, für den Entwurf, die Entwicklung, den Erwerb und die Qualifizierung der Galileo-Satelliten und der damit verbundenen terrestrischen Infrastruktur verantwortlich.

READ  Huawei FreeBuds 4 sind die neuen Konkurrenten von AirPods Pro