logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Die deutschen Flughäfen werden an diesem Dienstag von Sicherheitsbeamten bestreikt

Von dem Streik am Dienstag sind auch deutsche Flughäfen betroffen afp_tickers

Dieser Inhalt wurde am 21. März 2022 – 22:09 veröffentlicht

(AFP)

Deutschland bereitet sich am Dienstag (22.) auf erhebliche Störungen an seinen Flughäfen vor, insbesondere in Frankfurt, wegen eines Streiks von Sicherheitskräften, die eine Gehaltserhöhung fordern.

Von der Mobilmachung sollen nach Angaben des Deutschen Flughafenverbandes ADV voraussichtlich „Zehntausende Passagiere“ an acht Flughäfen betroffen sein: Frankfurt, Berlin, Bremen, Hamburg, Hannover, Stuttgart, Düsseldorf und Köln/Bonn.

Der größte Frankfurter Flughafen des Landes twitterte am Montag, dass „der Streik zu größeren Störungen und Flugausfällen führen könnte“, da die Sicherheitskontrollen den ganzen Tag über geschlossen bleiben.

„Passagiere können ihre Flüge nicht durch Sicherheitsbeschränkungen passieren“, fügte der Administrator hinzu und riet davon ab, Benutzer am Flughafen zu haben.

Fahrgäste im Straßenverkehr dürften weniger betroffen sein, allerdings sei mit Verzögerungen zu rechnen.

750 Starts und Landungen mit 80.000 Passagieren sind an diesem Dienstag in Frankfurt geplant.

Die Gewerkschaft Verdi fordert eine Gehaltserhöhung und einen Tarifvertrag mit rund 25.000 Sicherheitskräften an deutschen Flughäfen.

Deutschland gehört zu den EU-Ländern, in denen die Inflation in den letzten Monaten auf 5,1 % pro Jahr im Februar gestiegen ist. Die Gehaltsforderungen sind jedoch moderat.

Siehe auch  Autonomie. Stufe 3 - Deutschland ist das erste europäische Land, das vom Observer anerkannt wird