logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Die deutsche Verfassungsentscheidung über den Sanierungsfonds könnte zu einer tiefen Krise zwischen der Europäischen Union und Europa führen

Der deutsche Ökonom Gustav Horn glaubt, dass die endgültige Verfassungswidrigkeitserklärung des Sanierungsfonds eine “tiefe Krise in der Europäischen Union” auslösen könnte.

Das deutsche Verfassungsgericht hat dem Präsidenten Frank-Walter Steinmeier die Unterzeichnung der Ratifizierung des Sanierungsfonds untersagt.

Die Entscheidung wurde einen Tag nach der Verabschiedung eines Gesetzes durch den Bundestag getroffen, das es dem Europäischen Block ermöglichte, seine eigenen Ressourcen zu erhöhen, um 750 Milliarden Euro an gemeinsamen Schulden zur Finanzierung dieser Hilfe auszugeben. Der Streit dreht sich um eine Berufung der Gruppe “Bündnis Bürgerwille” im Namen von 2.200 Bürgern, die von der rechtsextremen Partei Alternative for Germany (AfD) “motiviert” wurden, ihre Verfassungsmäßigkeit in Frage zu stellen, und argumentiert, dass der Plan durch Eröffnung gegen europäische Verträge verstößt die Tür zu gemeinsamen Darlehen der Mitgliedstaaten.

Das deutsche Verfassungsgericht hat nun bis zu drei Monate Zeit, um eine Entscheidung zu treffen, die auf die eine oder andere Weise “erhebliche” Konsequenzen für die Europäische Union haben wird, glaubt der Ökonom Gustav Horne in Erklärungen gegenüber Lusa.

Das erste Ergebnis kann eine erhebliche Verzögerung des Programms sein, was bedeutet, dass das Geld Deutschlands erst ausgegeben werden kann, wenn das Verfassungsgericht seine Entscheidung getroffen hat. Das andere Ergebnis ist der Verlust der Wirksamkeit dieses Programms auf europäischer Ebene aufgrund der Abwesenheit von Deutschland in einfachen Worten bedeutet dies, dass Länder weniger Geld erhalten “.

Die Europäische Kommission zeigte sich jedoch zuversichtlich, dass der von 27 Ländern vereinbarte Zeitplan für die Umsetzung des Wiederauffüllungsplans zur Überwindung der Coronavirus-Krise nicht von der vom Verfassungsgericht beschlossenen Aussetzung der Ratifizierung in Deutschland beeinflusst wird.

READ  Was steht bei den Hafen- und Eisenbahnauktionen auf dem Spiel?

Nach Ansicht des Wirtschaftswissenschaftlers Berthold Bosch, Mitglied des Deutschen Instituts für Wirtschaft (IW) Köln, ist es “zweifelhaft”, dass die Verzögerung beim Start des deutschen Programms ein “großes Problem” ist, nicht zuletzt, weil andere Länder dies noch nicht getan haben so. Und deshalb.

Im Gespräch mit den Portugiesen sagte er: “Die Mittel aus dieser Hilfe werden nicht verwendet, um die durch die Covid-19-Pandemie verursachte Krise direkt zu überwinden.”

“Das Geld wird ausgezahlt, wenn sich die Volkswirtschaften der Europäischen Union in der Erholungsphase befinden”, sagte er und fügte hinzu, dass “die Europäische Union als Soforthilfe in der Vergangenheit andere Maßnahmen ergriffen hat”, während sie ein Beispiel für die SURE (European Temporary) gab Support Tool) -Programm zur Minderung des Risikos der Arbeitslosigkeit in Notfällen.).

Der Wirtschaftswissenschaftler Gustav Horn, Mitglied des Exekutivrates der Deutschen Sozialdemokratischen Partei (SPD), die derzeit im Bündnis mit der Christlich-Demokratischen Union (CDU) und der Christlich-Sozialen Union (CSU) regiert, prognostizierte dies.

“Wenn das Verfassungsgericht entscheidet, dass Deutschland nicht zu diesem Programm beitragen soll, wird es immer (…) sein. Die Wirkung für Länder wie Portugal wird 30 bis 40 Prozent geringer sein als der erwartete Betrag, wenn Deutschland an dieser Hilfe teilnimmt.” .

„Wenn dieses Programm für verfassungswidrig erklärt wird, wird es sicherlich zu einer tiefen Krise in der Europäischen Union führen, nicht nur wegen fehlender Mittel, sondern sicherlich auch wegen der Zukunft der Europäischen Union. Dies bedeutet, dass Deutschland auch restriktiver sein sollte in Bezug auf seine Beziehung zu europäischen Angelegenheiten, und dies ist kein Zeichen. Gut. “

Gustav Horn erinnert daran, dass das Verfassungsgericht „Entscheidungen nicht auf der Grundlage politischer Aspekte trifft“, sondern das Gesetz respektiert.

READ  Merkels Partei mit historischer Niederlage bei den Regionalwahlen in Deutschland - Wirtschaft

Derzeit haben vier Länder keinen spezifischen Zeitplan für die Ratifizierung der Resolution – Österreich, Polen, Ungarn und die Niederlande – eine Gruppe, der Deutschland seit der “Ratifizierung” durch den Deutschen Bundestag und das Parlament in gewisser Weise beigetreten ist Bundesrat (Senat), bis es sich trennte. Das Verfassungsgericht im Dringlichkeitsverfahren gegen den gemeinsamen Emissionsplan der Kommission, der Wochen oder Monate dauern kann.