logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Die Deutsche hat Ban beschuldigt, ihren Prüfern Vorwürfe wegen Fehlverhaltens vorenthalten zu haben

Deutschland scheint mit großen Infrastrukturprojekten durchaus Probleme zu haben. Nach 14 Jahren Bauzeit des neuen Berliner Flughafens ist der neue Stuttgarter Bahnhof, das Projekt „Stuttgart 21“, seit Baubeginn im Jahr 2010 zu einer Problemquelle für das Bundesland geworden, das weiterhin die Rechnung sieht über die Jahre zunehmen.

Die Financial Times berichtete, dass der Anstieg der Baukosten mit der beklagten Korruption bei dieser Infrastruktur zusammenhängen könnte, über die die für das Projekt verantwortliche Deutsche Bahn ein Auge zugedrückt haben soll.

Die ersten Korruptionsvorwürfe wurden 2016 von zwei Whistleblowern erhoben. Einer von ihnen behauptete, dem Unternehmen seien 600 Millionen Euro an unnötigen Betrugsausgaben entstanden. Nach Angaben der Deutschen Bahn wurde eine interne Untersuchung eingeleitet, die ein Jahr später mangels eindeutiger Beweise eingestellt wurde.

Im November dieses Jahres enthüllte die Financial Times die Existenz der Vorwürfe. und jetzt Der Wirtschaftsprüfer von PwC sagte der britischen Zeitung, die staatliche Bahn habe sie nicht vor Betrugsvorwürfen rund um das Riesenprojekt gewarnt., die von der DB angeblich als falsch eingestuft wurden, unter Verstoß gegen die Prüfungsvorschriften von kontrollierten Unternehmen, die verpflichtet sind, die Prüfer über alle Untersuchungen zu informieren.

Unterdessen analysieren und untersuchen das Land Baden-Württemberg mit seiner Landeshauptstadt Stuttgart, die deutsche Staatsanwaltschaft und die neue Bundesregierung in Berlin die Vorwürfe.

Das neue Terminalprojekt in Stuttgart, das ursprünglich 4,5 Milliarden Euro kosten sollte, aber mit einer Leistungsbilanz von mehr als 8 Milliarden Euro, wird die traditionellen Speed- und Highspeed-Verbindungen in der Region revolutionieren.

Aufgrund der lokalen Auswirkungen auf die Grünflächen und auf das Bahnhofsgebäude selbst muss sich das Projekt jedoch von Anfang an mit dem Widerstand eines Großteils der lokalen Bevölkerung auseinandersetzen. Der Bahnhof soll 2025 mit einer Verzögerung von sechs Jahren eröffnet werden.

Siehe auch  Die USA wollen Straßen bauen, wo die Erde Elektroautos hält