logistic ready

Fachportal für Intralogistik

DGS ermöglicht Stadien mit einer Kapazität von 50 % – Sport

entsprechend Ausrichtung 009/2021, veröffentlicht am Donnerstag, aktualisierte die DGS ihre Leitlinien zu “Indoor- und Outdoor-Sportanlagen”.

In Bezug auf Freiflächen stellt das Gesundheitsamt fest, dass „der Sitzbezug für das Publikum bei Einsitzersitzen 50 %“ ohne die erste Reihe „neben dem Sportbereich“ beträgt einen Platz unter den Zuschauern, so dass die belegten Plätze nicht in jeder Reihe identisch sind.

Die Generaldirektion Sport rät weiterhin von jeglichem Kontakt zwischen Zuschauern und anderen Teilnehmern der Sportveranstaltung ab und empfiehlt zudem, dass unbewohnte Orte in Stadien und Pavillons zusätzlich zur obligatorischen Benutzung von „Belegungsverbotsschildern“ durch die Öffentlichkeit angebracht werden sollten Masken in diesen Räumen. .

Beim Erreichen der Veranstaltungsorte wird bei einer Zuschauerzahl von mehr als 1.000 in einer offenen Umgebung oder mehr als 500 in Innenräumen weiterhin eine digitale Bescheinigung über eine vollständige Impfung oder ein Test mit negativem SARS-CoV-2-Ergebnis angefordert.

Der Portugiesische Fußballverband (FPF) hat jedoch bereits bestätigt, dass die DGS-Richtlinien “mit sofortiger Wirkung” bei den von ihm organisierten Wettbewerben befolgt werden.

In Portugal sind nach Angaben der Generaldirektion Gesundheit seit März 2020 17.689 Menschen gestorben und 10.28421 bestätigte Infektionsfälle registriert.

Siehe auch  Gegen Google ermittelt das deutsche Kartellamt wegen Datennutzung