logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Deutschland und Tschechien kooperieren bei Waffenlieferungen nach Kiew – Nachrichten

„Die Ukraine kann in Russland hergestellte Waffen liefern, die direkt von der Tschechischen Republik eingesetzt werden können, während wir gleichzeitig dem tschechischen Militär helfen werden, seine Stärke zu erhalten“, erklärte Scholes während einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem tschechischen Ministerpräsidenten Peter Fila.

Die beiden Regierungschefs lehnten es ab, weitere Details zu nennen, bis der Deal abgeschlossen sei, berichtete die Nachrichtenagentur EFE.

Fiyala sagte jedoch voraus, dass „schwere Waffen“ an ukrainische Streitkräfte übergeben würden und dass die Gespräche „sehr weit fortgeschritten“ seien.

Scholz betonte auch die Notwendigkeit, Maßnahmen zu ergreifen, um die Abhängigkeit Russlands von Energielieferungen zu verringern, und stellte fest, dass „jedes Land eine andere Rolle spielt“.

„Bei Kohle und Öl haben wir große Fortschritte gemacht, beim Gas arbeiten wir daran“, sagte die Bundeskanzlerin.

Der Ministerpräsident der Tschechischen Republik wies darauf hin, dass er mit Scholes über Berlins Unterstützung der Stadt Prag gesprochen habe, um die Abhängigkeit des mitteleuropäischen Landes von Importen aus Moskau zu verringern.

Petr Fiala erklärte, dass die beiden Staats- und Regierungschefs über die Erhöhung der Kapazität der TAL-Pipeline gesprochen haben, um die Tschechische Republik mit dem süddeutschen Bundesland Bayern zu verbinden.

Wenn der Umzug zustande kommt, werden die tschechischen Raffinerien in der Lage sein, genug Rohöl zu importieren, damit wir Kraftstoff für die Bedürfnisse der Bürger haben “, sagte der Ministerpräsident.

Die Tschechische Republik importiert 95 % ihres Gases aus Russland.

Berlin und Prag haben sich darauf geeinigt, eine Task Force einzurichten, um die Möglichkeit des Imports von verflüssigtem Erdgas (LNG) von einem der Terminals zu untersuchen, die Deutschland an der Nordküste bauen will.

Siehe auch  Vodafone Deutschland betreibt ein 5G SA-Netzwerk in Europa