logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Deutschland sperrt Luftraum für russische Flugzeuge

Nach Maßnahmen mehrerer europäischer Länder kündigte das Verkehrsministerium an, dass Deutschland seinen Luftraum an diesem Sonntag ab 15 Uhr (14 Uhr in Lissabon) für russische Fluggesellschaften und Privatjets sperren werde.

„Das Verbot wurde vom deutschen Verkehrsministerium über russische Flugzeuge und Flugzeugbetreiber im deutschen Luftraum verhängt“, sagte er und fügte hinzu, dass das Verbot für drei Monate gültig sei und mögliche humanitäre Flüge nicht beträfe.

Am Donnerstag startete Russland eine Militäroffensive in der Ukraine, darunter Bodentruppen und Bombenziele in mehreren Städten, die bereits mindestens 198 Opfer auf ukrainischem Territorium, darunter Zivilisten, und mehr als 1.100 Verwundete gefordert haben, sagt Kiew. Die UN schätzt, dass es in Polen, Ungarn, Moldawien und Rumänien 150.000 Vertriebene gibt.

Der russische Präsident Wladimir Putin hat gesagt, dass eine „militärische Spezialoperation“ in der Ukraine darauf abzielt, das Nachbarland zu militarisieren, und dass die einzige Möglichkeit für Russland, sich zu verteidigen, darin besteht, dass der Kreml einen Angriff ausweitet.

Der Angriff wurde von der internationalen Gemeinschaft allgemein verurteilt und führte zu Dringlichkeitssitzungen mehrerer Regierungen, darunter der portugiesischen und der Nordatlantikvertragsorganisation (NATO), der EU und des UN-Sicherheitsrates, die massive Sanktionen gegen Russland genehmigten. .

Verfolgen Sie hier alles über den Konflikt zwischen Russland und der Ukraine

Siehe auch  Bundescoach Joachim Löw lehnt Boykott der WM in Katar ab: "Es wird niemandem helfen"