logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Deutschland mit zwei Fällen und Italien mit der Omicron-Variante

Am heutigen Samstag habe Deutschland offiziell zwei Fälle des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 bestätigt und Italien den ersten Fall gemeldet, teilten die Behörden der beiden Länder mit.

Im Fall Deutschlands betrafen beide Fälle südafrikanische Reisende, die über den Flughafen München eingereist waren, teilten die regionalen Behörden mit.

Der südbayerische Gesundheitsminister teilte in einer Erklärung mit, dass „zwei Verdachtsfälle des neuartigen Coronavirus Omicron, die von der Weltgesundheitsorganisation als besorgniserregende Variante eingestuft wurden, in Bayern bestätigt wurden“.

In Italien wurde der erste Fall der Omicron-Variante bei einem Patienten aus Mosambik entdeckt, der Anfang des Abends vom Higher Institute of Health (ISS) unter der Aufsicht einer italienischen Führungskraft bekannt gegeben wurde.

Nach Angaben der ISS „sind der Patient und seine Familie bei guter Gesundheit“.

Ebenfalls an diesem Tag bestätigte Großbritannien seine ersten beiden Fälle der Omicron-Variante und der britische Premierminister Boris Johnson kündigte auf einer Pressekonferenz die erneute Auferlegung von Beschränkungen an, um die Infektion zu stoppen.

Siehe auch  Portugal, Frankreich und Spanien mit Aufzeichnungen über Covid-19-Verletzungen