logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Deutschland bekommt erstmals gepanzerte Drohnen – Nachrichten

Parlamentarische Quellen teilten AFP mit, dass die Kommission den Kauf von 140 Raketen genehmigt habe, um die israelischen „Drohnen“ (unbemannte Luftfahrzeuge) des Modells Heron DP zu transportieren.

Nach dem von der Kommission genehmigten Plan beabsichtigt das Verteidigungsministerium, 60 dieser Waffen für die Ausbildung und weitere 80 für den „operativen Einsatz“ einzusetzen.

Der Gesamtauftragswert beträgt 152,6 Millionen Euro.

Die Geräte müssen innerhalb von zwei Jahren geliefert werden.

Bewaffnete „Drohnen“ werden speziell eingesetzt, um „zur Sicherheit von Soldaten beizutragen, die im Ausland arbeiten“, sagte das Ministerium.

Im Jahr 2018 entschied sich Deutschland für den Kauf von Heron DP „Drohnen“.

Damals lehnten die Sozialdemokraten von Olaf Scholz (SPD), der derzeitige Präsident und Mitglied der damaligen Koalition mit Angela Merkel, die Bewaffnung dieser Geräte ab, und der Plan wurde nie umgesetzt.

Nach Jahren geringer Investitionen im Verteidigungssektor erlebte Deutschland Ende Februar nach dem russischen Einmarsch in die Ukraine einen historischen Wandel.

Scholz kündigte an, Deutschland werde außerordentliche 100.100.000 Millionen für die Ausrüstung seiner Streitkräfte bereitstellen und jährlich mehr als 2 % des BIP in den Verteidigungssektor investieren.

Insbesondere Deutschland will den Kauf des israelischen Raketenabwehrsystems garantieren.

PCR // SCA

Lusa / Ende

Siehe auch  Frankreich und Spanien gewinnen Freundschaftsspiele; Deutschland und Niederlande unentschieden ohne Tor - 29.03.2022