logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Der frühere Präsident Schröder ist in Deutschland wegen Kriegsverbrechen angeklagt

S.Chroder leitet den Vorstand von Nord Stream, der Gaspipeline, die Russland mit Deutschland verbindet, und wurde zusätzlich zu einer Führungsposition bei der russischen Energieföderation Rosneft in eine leitende Position beim russischen Energieunternehmen Gazprom berufen. Juni.

Im April 2005 wurde zwischen der North Stream Schröder und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin vereinbart, dass er nur wenige Monate vor der Niederlage des ehemaligen deutschen Präsidenten (SPD) bald Positionen in russischen Unternehmen übernehmen würde.

Die erste Gaspipeline (Nord Stream 1) wurde 2011 in Betrieb genommen, aber die Lizenz zum Betrieb von Nord Stream 2 wurde auf Anordnung von Präsident Olaf Scholes (SPD) einen Tag nach dem Einmarsch russischer Streitkräfte in die Ukraine ausgesetzt.

In Deutschland zwingt die SPD Schröder, ebenso wie Wladimir Putin, von russischen Energiekonzernen zurückzutreten.

Laut der deutschen Zeitung Badische Neueste Nachrichten wurde eine Anzeige wegen Kriegsverbrechen gegen Schrder et al.

Die Beschwerde wurde bei der Generalstaatsanwaltschaft Hannover eingereicht, aber an die Generalstaatsanwaltschaft Karlsruhe weitergeleitet.

Andererseits haben nach Angaben der deutschen Presse zwei ehemalige deutsche Minister, Sabin Leutheusser-Schnarrenberger von der Justiz und Gerhard Baum vom Innenministerium, beide getrennt von der Liberalen Partei (FDP) in Karlsruhe Beschwerde gegen Russland eingereicht.

Die Generalbundesanwaltschaft hat am Dienstag ein Ermittlungsverfahren wegen Kriegsverbrechen gegen Russland im Zusammenhang mit dem Einmarsch in die Ukraine eingeleitet und damit das Interesse geweckt, Fakten, Dokumente und Beweise über den Sachverhalt zu erhalten.

Der Prozess sollte Beweise von Flüchtlingen und Beweise für Angriffe auf zivile Ziele wie Krankenhäuser, Wohngebäude, öffentliche Infrastruktur und den Einsatz von Streumunition umfassen.

In den letzten Jahren ist die deutsche Justiz gegen Kriegsverbrechen im Ausland vorgegangen, indem sie die Prinzipien der „internationalen Justiz“ (in Kraft gesetzt durch das internationale Protokoll 2012) verwendet hat, wobei sie den Fall für Kriegsverbrechen in Syrien hervorhob, der vom ehemaligen Leiter der Geheimdienste von Damaskus geführt wurde . .

Siehe auch  Alle Augen auf Olaf Scholes, der nach Merkel kommen könnte

Unterdessen hat der Internationale Strafgerichtshof (IStGH) in Den Haag am Montag angekündigt, ein Verfahren gegen Russland wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit einzuleiten.

Russland, die Volksrepublik China und die Vereinigten Staaten erkennen unter anderem den IStGH nicht an.

In den frühen Morgenstunden des 24. Februar startete Moskau eine Militäroffensive in der Ukraine, bei der nach neuesten Daten mindestens 406 Zivilisten getötet und mehr als 800 verletzt und mehr als zwei Millionen Menschen zur Flucht in Nachbarländer gezwungen wurden. UN

Die russische Invasion wurde von der internationalen Gemeinschaft verurteilt, die daraufhin Waffen in die Ukraine schickte und die Sanktionen gegen Moskau verschärfte.

Lesen Sie auch: Ukraine. Deutschland leitet gerichtliche Ermittlungen wegen möglicher Kriegsverbrechen ein

Immer zuerst wissen.
Sechs-Sterne-Verbraucherwahl und Fünf-Sterne-Auszeichnung für Online-Journalismus zum sechsten Mal in Folge.
Laden Sie unsere kostenlose App herunter.

Download aus dem Apple Store