logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Der deutsche Medienkonzern Axel Springer wird Teil der “Facebook News” – International

Auf der Nachrichtenplattform Facebook News werden Inhalte des deutschen Medienkonzerns Axel Springer, Inhaber von Deutschlands meistgelesener Marke Bild, präsentiert, wie der Redaktionsriese am Montag (17) mitteilte.

„Die Inhalte von Axel Springer werden in […] Facebook News“, teilte der Konzern in einer Erklärung mit und führte eine „globale Kooperationsvereinbarung“ zwischen den beiden Unternehmen ein.

Im Mai startete Facebook in Deutschland die Plattform für aktuelle Themen, einen in Großbritannien und den USA bereits verfügbaren Dienst, der gegen Gebühr Medienberichte veröffentlicht.

Bisher hat Axel Springer die Teilnahme an der Initiative abgelehnt und behauptet, die Zahlungen seien “zu gering” gewesen.

Aber dank der unterzeichneten Vereinbarung werde das “Verhältnis zwischen Inhaltsanbietern und Plattform” “gerechter”, sagte Axel Springer-Präsident Matthias Debfner.

Die Höhe der Belohnungen für die Texte wurde nicht bekannt gegeben.

Die Vereinbarung sieht vor, dass Axel Springer nicht auf die europäische Nachbarschaftsrechtsrichtlinie verzichten muss, aus der der Konzern zusätzliche Einnahmen erzielen kann.

Diese Richtlinie, die 2019 vom Europäischen Parlament und den EU-Mitgliedstaaten verabschiedet wurde, verpflichtet digitale Giganten, Bonusvereinbarungen mit den Medien für alle auf ihren Plattformen veröffentlichten Inhalte zu unterzeichnen.

Der Text wird demnächst in deutsches Recht übernommen.

Derzeit hat Facebook keine solche Vereinbarung unterzeichnet, im Gegensatz zu Google, das sich entschieden hat, eigene Initiativen wie Facebook News zu starten.

READ  Unkenntlich nimmt Albano Jeronimo die zweite Staffel der Amazon-Serie auf