logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Der britische Gouverneur gibt erfreut zu, dass einige zurückbleiben werden – Beobachter

Der britische Verteidigungsminister Ben Wallace sagte am Montag, dass Anstrengungen unternommen würden, britische Soldaten in Kabul und ihre afghanischen Partner zu evakuieren, gab jedoch unter Tränen zu, dass “einige Leute nicht zurückkehren werden”.

Die Männer und Frauen unserer Streitkräfte riskieren dafür ihr Leben, aber es ist richtig. Sie [os funcionários afegãos] “Sie haben in den letzten 20 Jahren ihr Leben riskiert”, sagte Wallace in einem Interview mit dem britischen Sender LBC.

Als Reaktion auf seinen emotionalen Zustand fragte der Reporter Verteidigungsminister Denn er habe die Frage “zu persönlich” genommen.

Kneipe • Lesen Sie weiter unten

„Weil ich Soldat bin… es ist traurig. Der Westen hat getan, was er getan hat, und wir müssen unser Bestes tun, um die Leute rauszuholen und unseren Teil dazu beizutragen.Wallace, ein ehemaliger Armeeoffizier, der in den 1990er Jahren in Nordirland, Zypern und Mittelamerika diente, antwortete.

Ben Wallace stellte fest, dass britisches Personal in Afghanistan in den letzten zwei Wochen Menschen registriert hat, die aus dem Land evakuiert werden müssen.

Wir führen keine anderen diplomatischen Missionen durch. Wir sind einfach da, um mit Menschen mit britischen Pässen und denen, mit denen wir Verpflichtungen haben, umzugehen.

Ben Wallace sagt das Die „Mindestpflicht“ der britischen Regierung sollte darin bestehen, so viele Menschen wie möglich über diesen Kanal zu leiten..

Das ist sehr bedauerlich… Schauen Sie, einige Menschen werden nicht zurückkehren, und wir müssen uns in Drittländern bemühen, diese Menschen zu behandeln”, gab er zu.

Afghanistan: London schickt 600 Soldaten, um den Briten beim Abzug zu helfen

Als am vergangenen Donnerstag die Taliban vor den Toren Kabuls eintrafen, kündigte London die Entsendung von 600 Soldaten Um den Rückzug ihres Personals aus der diplomatischen Mission und ihren lokalen Partnern, einschließlich Dolmetschern, zu verwalten.

Siehe auch  Das deutsche Verfassungsgericht lehnt die Vorsichtsmaßnahme ab und die Europäische Panzerfaust kann fortfahren - O Jornal Económico

Die Operation mit dem Namen “Pitting” wird vom Permanent Joint Command des Vereinigten Königreichs in Northwood von London aus geleitet.

Ziel der Operation ist es, die Umsiedlung britischer Staatsbürger und ehemaliger afghanischer Beamter, die in Großbritannien leben dürfen, militärisch zu unterstützen Im Rahmen des Neuansiedlungs- und Hilfsprogramms für Afghanistan.

„Wir haben die Situation weiterverfolgt und Wir werden weiterhin alles in unserer Macht Stehende tun, um die Briten und Afghanen zu schützenDer Bürosprecher von Premierminister Boris Johnson wurde am Montag von EFE zitiert.