logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Das Geschäftsklima in Deutschland sinkt im Oktober auf den niedrigsten Stand seit Mai 2020

Der Geschäftsklimaindex des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (ifo) in Deutschland fiel von 84,4 Punkten im September auf 84,3 Punkte im Oktober.

Die Unternehmen sind mit ihrer aktuellen Lage weniger zufrieden, obwohl sich ihre Aussichten für die nächsten sechs Monate verbessert haben.

IFO-Chef Clemens Fest sagte jedoch, die Unternehmen seien „besorgt über die kommenden Monate“, weil „der deutschen Wirtschaft ein schwieriger Winter bevorstehe“.

Im verarbeitenden Gewerbe ließ das Geschäftsvertrauen nach, da die Aussichten pessimistischer wurden, da immer weniger neue Aufträge erteilt wurden, obwohl sie vorerst abgeschlossen wurden.

Die Kapazitätsauslastung ging von 85,3 % auf 84,6 % zurück.

Im Dienstleistungssektor und im Einzelhandel hat sich das Geschäftsklima etwas verbessert, wobei sich die Einschätzung der aktuellen Lage leicht verbessert hat.

Aber die Einzelhandelsaussichten bleiben düster.

In der Baubranche sank das Unternehmervertrauen erneut.

Die Einschätzung der Bauherren zur aktuellen Lage ist auf den niedrigsten Stand seit Januar 2016 gefallen, die Erwartungen haben sich weiter eingetrübt und die Auftragsbücher geschrumpft.

MC // CSJ

Von Impala News / Lusa


Siehe auch  Metallica, The Weeknd und mehr profitieren direkt gegen COVID