logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Costa sieht Merkels Äußerungen über Portugal, das den Briten die Tür öffnet, nicht als Ärger oder Kritik – Coronavirus

Antonio Costa sprach mit Bundeskanzlerin Angela Merkel über die Äußerungen des Regierungsbeamten, die diese Woche sagte, die Situation in Portugal sei “vermeidbar” und verwies darauf, dass das Land britischen Touristen die Tür geöffnet habe.

Bei der Pressekonferenz im Anschluss an die Tagung des Europäischen Rates wurde Antonio Costa zu diesem Thema befragt. “Ich habe keine Unannehmlichkeiten oder Kritik gesehen, ich habe eine Hypothese gesehen”, sagte Costa und merkte an, dass die Kanzlerin die Hypothese aufgestellt hätte, dass die epidemiologische Situation in Portugal mit dem Champions-League-Finale in Porto zusammenhängt.

Was Antonio Costa betrifft, da das Sportereignis, bei dem zwei englische Teams um den Titel kämpften, tatsächlich vor einigen Wochen stattfand und die Situation in Porto anscheinend unter Kontrolle ist, wird das Merkel-Szenario nicht wahr. Derzeit konzentrieren sich zwei Drittel der Fälle auf die Metropolregion Lissabon, wodurch die fehlende Haft eingedämmt und Maßnahmen für die Region ergriffen wurden, wie beispielsweise die vorzeitige Schließung von Restaurants und Geschäften an den Wochenenden. Zum Gespräch mit Merkel fügte der Ministerpräsident hinzu: “Es ist geklärt, ich verstehe diese Situation sehr gut und habe darum gebeten, die uns vorliegenden Daten zu den verschiedenen Regionen einzusehen.”

Bei der gleichen Gelegenheit stellte er fest, dass „die Länder auf regionale Werte achten, was normal ist“, und bezog sich auf die Aufnahme Madeiras in die Liste der sicheren Reiseziele der britischen Regierung, die am Donnerstag veröffentlicht wurde.

„Ich weiß, Deutschland hat Spaß [dados] Und dass er in den nächsten Tagen Entscheidungen treffen wird“, fasst Costa zusammen.

Heute, nur einen Tag nach der Aufnahme Madeiras auf die “grüne Liste” des internationalen Reiseverkehrs, hat London die portugiesische Region jedoch als eines der Reiseziele mit dem größten Risiko einer Rückkehr auf die “gelbe Liste” identifiziert.

READ  Deutschland entfernt Portugal und Spanien von der Liste der Gefahren - Coronavirus