logistic ready

Fachportal für Intralogistik

BMW lässt das Akronym Coupé Sport Leichtbau (CSL) in M4 Coupé-Form wieder aufleben

Wie erwartet brachte BMW den neuen M4 CSL zum Concorso d’Eleganza in Villa d’Este, dessen cooles Aussehen und Kürze bereits verloren gegangen sind.

Das mit dem BMW 3.0 CSL von 1973 gebaute Coupé Sport Leichtbau kündigte ein Modell an, das sich mehr auf Leistung konzentrierte, mit einer schönen Gewichtsreduzierung und einigen mechanischen Verbesserungen, die ihm ein wenig mehr PS in Bezug auf die Leistung verliehen. Und nachdem wir den M3 CSL (E46) so sehr vermisst haben, bringt uns die Marke jetzt inmitten der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum von BMW M eine M4-Version mit diesem Akronym.

https://www.youtube.com/watch?v=EshYQmCPsA

Der Fokus des neuen BMW M4 GTS liegt weiterhin auf optimaler Performance auf der Rennstrecke, weshalb einige aerodynamische Optimierungen wie ein Frontspoiler aus Kohlefaser und ein in den Kofferraumdeckel integrierter Heckspoiler für mehr Abtrieb sorgen. Der Frontgrill weist ebenfalls ein neues Design und weniger Elemente auf, die alle ebenfalls aus Kohlefaser bestehen, um das Gewicht des Pakets zu reduzieren, wie z. B. die Motorhaube und der Kofferraumdeckel.

Auch außen heben sich die dunklen Längsstreifen in der neuen mattgrauen Karosserie ab und werden durch mehrere rote Streifen ergänzt, die den sportlichen Auftritt des M4 CSL unterstreichen sollen. Am Heck bleiben die vier Auslassöffnungen nicht unbemerkt, da sie mit den Titan-Endrohren immer noch klar klingen können. Um den Look abzurunden, hat das Emblem dieser Version rote Zierleisten und BMW Embleme feiern das 50-jährige Jubiläum des BMW M. In der Frontoptik sind die gelben Tagfahrleuchten von GT-Modellen inspiriert und schließen das Heck ein. Neue LED-Technologie.

In der Kabine befinden sich zwei Rennschalensitze aus Kohlefaser, die keine Möglichkeit der Rücken- oder Höhenverstellung bieten. Die Rückbank verschwand und machte Platz für zwei Helmhalter. Am Lenkrad haben wir Zugriff auf mehrere Systeme für ein genaueres Fahren auf der Strecke mit allen Arten von Telemetrieinformationen und einer Stoppuhr, um Rundenzeiten aufzuzeichnen und sogar die beiden roten Knöpfe am Lenkrad nicht zu verlieren, wo wir unsere bevorzugten speichern können die Einstellungen.

Siehe auch  Entwickeln oder installieren Sie das Apple CarPlay-System auf Tesla Model 3

Darunter sind die 10 Stufen der Traktionskontrolle, die dieser Version gewidmet sind, die sich mehr auf die Strecke konzentrieren und die uns in den ersten fünf helfen können, die perfekten Driftlinien zu verfolgen. Für maximale Effizienz wurde die Karosseriesteifigkeit verbessert und das serienmäßige adaptive Fahrwerk des M lässt die Karosserie acht Millimeter tiefer liegen als beim M4 Competition.

Der M4 CSL bleibt der 3,0-Liter-Reihensechszylinder, leistet aber dank der spezifischen Bezeichnung dieser Version und übermäßiger Modifikationen jetzt 550 PS, 40 PS mehr als die konkurrierenden Versionen des M3 und M4. All diese Kraft wird mit Hilfe des 8-Gang M Steptronic Getriebes ausschließlich auf die Räder der Hinterachse übertragen.

In puncto Leistung kündigt die Marke eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 3,7 Sekunden und von 0 auf 200 km/h in 10,7 Sekunden an. Das Gewicht des Pakets mit allen darauf abzielenden Maßnahmen lag bei 1.625 Kilogramm, 100 Kilogramm unter dem Gewicht des M4 Competition Coupé. Die Produktion des BMW M4 CSL ist auf nur 1.000 Einheiten begrenzt, die alle im Werk Dingolfing produziert werden. Aber davor durfte natürlich auch eine Fahrt auf der Nordschleife nicht fehlen. Und hier ist er…

Tests: Sehen Sie sich Tests von Neuwagen an, die von Auto+-Journalisten durchgeführt wurden (Klicke hier)

Auto + Blätter: siehe technische Informationen für alle in Portugal zum Verkauf stehenden Modelle (Klicke hier)

Suche: Finden Sie alle gewünschten Modelle mit der automatischen Suchmaschine + (Klicke hier)