logistic ready

Fachportal für Intralogistik

BMW de Araquari hat das erste elektrische Feuerwehrfahrzeug in Brasilien

Der Kompaktwagen ist bereits in der Einheit nördlich von Santa Catarina erhältlich und verfügt auch über eine Solarladung für eine autonome Reichweite von bis zu 100 km.

Daran ist kein Tag Südjaragua Der Elektrobus-Test beginnt an den Wochenenden mit Fahrten entlang der Via Verde zum Innovationspark, einem weiteren Beispiel für Nachhaltigkeit in der nordischen Region. Es handelt sich um ein werkseitig gebautes elektrisches Feuerwehrfahrzeug BMW Group in Arquari.

Die elektrische Feuerlöscheinheit (ICU Elétrica) wurde speziell für das Werk der deutschen Marke in Santa Catarina entwickelt und wird als erstes Modell dieser Konfiguration in Brasilien hergestellt.

Das kompakte Elektrolöschfahrzeug ist das erste dieser Art in Brasilien. – Foto: Offenlegung / BMW Group

Dies ist ein weiterer Schritt in die globale Ausrichtung des Unternehmens, um die Zukunft der nachhaltigen Mobilität zu sichern. Die Inspiration kam aus dem BMW Group Werk Leipzig, das ein ähnliches Modell besitzt.

UCI Elétrica nimmt an Abschlussveranstaltungen in den Produktionshallen für Karosserie, Lackierung, Montage und Logistik teil und zeichnet sich durch kompakte und leicht zugängliche Innenräume des Werks Arraquari aus.

Das Fahrzeug wurde vom Feuerwehrteam der BMW Group Brasil evaluiert, das die Funktionsfähigkeit des technischen Bedarfs des Werks in der nördlichen Gemeinde Santa Catarina sicherstellte.

Das Gerät ist außerdem frei von Geräusch- und Gasemissionen. Ein weiteres innovatives Detail, das hervorzuheben ist: Das Auto verfügt über Photovoltaik-Panels, so dass es auch mit Sonnenenergie geladen werden kann und bietet eine unterbrechungsfreie Betriebsautonomie von 100 km.

Ziel der BMW Group ist es, die CO2-Emissionen in der Automobilproduktion bis 2030 um 80 % zu reduzieren. Verantwortlich für diese und viele weitere Nachhaltigkeitsmaßnahmen im Geschäftsbereich Araquari ist Werksleiter Matthias Hoffmann, wie beispielsweise die Reduzierung von Wasser- und Stromkosten oder die Überwachung von Abfällen Entsorgung.

Siehe auch  Das Vertrauen der deutschen Autoindustrie sinkt im August aufgrund der Chipknappheit - Wirtschaft

Die Zahlen sind positiv: Seit 2016 hat das BMW Group Werk in Arquari den Energieverbrauch um 33 %, den Wasserverbrauch um 41 % und die Abfallmenge zur Entsorgung um 87 % gesenkt.

Treten Sie der Gruppe bei und erhalten Sie die wichtigsten Neuigkeiten
Von Joinville und der Region in Ihrer Hand.