logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Berlin verbietet dem russischen Sender RT die Ausstrahlung in Deutsch – International

Die deutsche Medienaufsichtsbehörde ZAK kündigte am Mittwoch (2) das Ausstrahlungsverbot für den am 16. Dezember gestarteten russischen Sender Russia Today (RT) im Land an, dem bereits die Ausstrahlung über Satellit entzogen wurde Spannungen zwischen Moskau und den Vereinigten Arabischen Emiraten United. Westen als Hintergrund.

Die Ausstrahlung der weiterhin im Web und über die mobile Anwendung abrufbaren TV-Sendung „RT DE“ sei „untersagt“, weil „die erforderliche Erlaubnis gemäß Pressegesetz nicht beantragt oder erteilt wurde“, heißt es eine Stellungnahme der Bundesaufsichtsbehörde ZAK.

Die Videoplattform Youtube hat bereits am selben Tag, an dem sie im Dezember gestartet wurde, das deutsche RT-Konto gesperrt, und kurz darauf wurde die Satellitenübertragung des Kanals auf Ersuchen der deutschen Behörden eingestellt.

„RT DE“ seinerseits antwortete später, dass seine Blockade aufgrund des politischen Drucks auf Berlin „illegal“ sei, während Moskau mit Vergeltung drohte.

Der Sender hat seinen Sitz in Moskau und verfügt über eine serbische Lizenz für die Ausstrahlung über Kabel und Satellit, die laut RT gemäß den EU-Richtlinien die Ausstrahlung in Deutschland erlaubt.

Allerdings hält die ZAK die serbische Lizenz für nicht ausreichend, da „RT DE“ von einer Firma mit Sitz in Berlin produziert wird und für die „deutsche Öffentlichkeit“ bestimmt ist.

Siehe auch  James Franco zahlt 11 Millionen brasilianische Real, um Klage wegen sexueller Belästigung beizulegen