logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Bayern München versucht, Alimao gegen Augsburg zu überholen

NS Bayern München Am Freitag wieder auf dem Platz um die Deutsche Meisterschaft. Die Bayern reisen um 16:30 Uhr (GMT) in die zwölfte Runde des Turniers gegen Augsburg.

Die Gäste führen die deutsche Liga mit 28 Punkten an. Sollten sie gewinnen, wird der FC Bayern München gegen Borussia Dortmund sieben Plätze freigeben.

Trainer Julian Nagelsmann rechnet damit, dass der Gegner beim Konter überrascht. „Sie sind sehr kompakt und haben eine sehr direkte Spielweise. Sie haben gegen die Bayern immer mit vielen schnellen Spielern gespielt, die ihre Stärken beim Konter ausspielen. Wir wollen den Ball haben und so viel Kraft wie möglich einsetzen.“ Konter und Spielrhythmus.“

Auf der anderen Seite spielt Augsburg keine gute Saison. Um in der deutschen Elite zu bleiben, müssen die Hauseigentümer zu diesem Zeitpunkt einen KO spielen.

Deshalb weiß Trainer Markus Weinzerl, dass Augsburg die Überraschung des Spiels ist. „Wir wissen, dass wir die Außenseiter sind. Bayern München hat in 10 Spielen 10 Mal gewonnen. Wir wollen ein starker Gegner sein und gegen sie kämpfen. Wir müssen mutig sein und sie davon abhalten, Fußball zu spielen“, sagte er.

Zu allem Übel für die Gastgeber sollte der FC Bayern den Gastgebern das Nachdenken über die Champions League nicht ersparen. Die Bayern haben sich als Hauptkapitän bereits ihre Präsenz im Achtelfinale gesichert.

Siehe auch  Deutschland und Portugal treten im Grand Final der U21-Europameisterschaft gegeneinander an