logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Babys reagieren mit Stirnrunzeln oder Lächeln auf das, was Mütter während der Schwangerschaft essen

Eine Studie der Durham University in England hat gezeigt, dass Babys im Mutterleib tatsächlich auf Gerüche und Geschmäcker reagieren. Diese Reaktion mit einem Stirnrunzeln oder einem Lächeln wurde durch 4D-Ultraschalluntersuchungen bestätigt, die an 100 schwangeren Frauen durchgeführt wurden.

Wenn Mütter Karotten aßen, waren die Gesichter der Kinder zufrieden, wenn sie beispielsweise Kohl ausgesetzt waren, weinten ihre Gesichter.

Kohl? Grimasse oder weinendes Gesicht

Universität Durham

Forscher glauben aus der im Journal of Psychological Science veröffentlichten Studie Was Mütter während der Schwangerschaft essen, kann tatsächlich die Geschmackspräferenzen von Kindern und damit das Essverhalten beeinflussen.

Möhren? Ein Lächeln

Universität Durham

„Mehrere Studien zeigen, dass Babys im Mutterleib riechen und schmecken können, aber [esses estudos] Sie basieren auf postnatalen Befunden, während unsere Ergebnisse die ersten sind, die diese pränatalen Reaktionen erkennen“, betont die Forscherin Pisa Auston, Zitadelle Pelz hängt nicht davon ab.

Außerdem: „Wir glauben, dass diese wiederholte Exposition gegenüber [ainda na barriga das mamãs] Es kann helfen, die Ernährungspräferenzen nach der Geburt zu bestimmen. Dies kann wichtig sein, wenn man über eine gesunde Ernährung nachdenkt.“

Siehe auch  7 Lebensmittel, die Energie liefern