logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Armenien Bielefeld verliert gegen Bochum und bleibt in Alimau abstiegsgefährdet – 06.05.2022

Bochum empfing am Freitagnachmittag Armenien Bielefeld zur 33. und vorletzten Runde deutsche Meisterschaft, und gewann mit 2 zu 1. Poulter Bello (Spezial) erzielte die Tore der Gastgeber. Verteidiger Nilsom erzielte den Fernschuss.

Mit dem drei Punktegewinn erreichte Bochum 42 Punkte in der Meisterschaft und kletterte auf den 10. Platz. Mit der Niederlage machte es Armenien schwer, dem Abstieg zu entkommen. Das Team blieb mit 27 Punkten auf dem 17. Tabellenplatz, zwei Zähler hinter dem 16. Stuttgarter, eine Position, die in Frage gestellt werden würde. Saum Zu entscheiden, wer in der deutschen Fußball-Elite bleibt.

Bochums nächste Verpflichtung und letzte in der nationalen Meisterschaft wird am 14. Samstag ab 10:30 Uhr (GMT) auswärts gegen Union Berlin sein, während Armenien am selben Tag und Zeitplan RB Leipzig empfängt.

Der erste Treffer des Spiels fiel in der 22. Minute, Bochum eröffnete den Führungstreffer durch Sebastian Poulter, der eine Flanke von Pantovic entgegennahm und mit der linken Seite zum 1:0 traf.

Im Alter von 35 Jahren ließ Nilsom nach einem Freistoß von Gonzalo Castro jedoch alles in Ordnung. Der schwedische Verteidiger köpfte hoch in den kleinen Bereich und glich das Match aus.

In der letzten Halbzeit, in der 44. Minute der zweiten Halbzeit, versuchte der armenische Verteidiger George Bello, dem Angriff zu Hause auszuweichen, traf den Ball jedoch in seinem eigenen Tor und gab dem Torschützen die endgültigen Zahlen. 2:1-Sieg für Bochum.

Siehe auch  Bayer Leverkusen gibt die Vertragsverlängerung mit Florian Wirtz bis 2027 bekannt - 23.06.2022