logistic ready

Fachportal für Intralogistik

Ansicht | Russland und Deutschland müssen weiterhin zwischen ihren Differenzen verhandeln.

“Auch wenn wir tiefe Meinungsverschiedenheiten haben, reden wir und das sollte auch so sein”, sagte der russische Präsident Wladimir Putin, der deutsche Regierungschef im Kreml.

In den ersten Minuten des Treffens erwähnte Merkel den Fall Alexei Nawalny nicht, der russische und westliche Rivalen der Macht bezichtigte.

Berlin erhielt Nawalny vor einem Jahr im Koma, als deutsche Militärwissenschaftler ein Gift entdeckten, das ein vom sowjetischen Militär entwickeltes neurologisches Toxin verwendet.

Russland hat alle Vorwürfe zurückgewiesen und Deutschland scharf kritisiert und es beschuldigt, “Rusophobie” und Gift zu planen.

Aber Wladimir Putin hat immer darauf geachtet, Angela Merkel, die er seit seiner Machtübernahme 2005 kennt, nicht anzugreifen.

“Deutschland ist einer unserer wichtigsten Partner in Europa, in der Welt, in allem. Vielen Dank im Besonderen”, sagte der russische Präsident heute der Kanzlerin.

Nach dem Treffen werden die beiden Staats- und Regierungschefs eine gemeinsame Pressekonferenz abhalten, auf der sie die bilateralen Beziehungen, die Lage in Afghanistan und Libyen, den Konflikt in der Ukraine und die Repression in Weißrussland diskutieren werden.

PAL // PMC

Siehe auch  In Deutschland wurden 1.919 Fälle gemeldet, 13,6