logistic ready

Fachportal für Intralogistik

A BOLA – Pedro Ro-Ro bedauert, nicht gegen Ronaldo (Katar) angetreten zu sein

Wie auch immer das Spiel zwischen Portugal und Katar am Samstag ausgehen wird, es wird ein Spiel, an das sich Pedro Ro-Ro Correa später erinnern wird.

Der 31-jährige portugiesische kapverdische Verteidiger spielt seit einem Jahrzehnt für Katar – er vertritt Al Sadd seit 2016, spielt seit 2011 für Al Ahly – und wurde fünf Jahre lang in die katarische Nationalmannschaft gekrönt die Titelchance zum ersten Mal zu spielen. Stattdessen stand er dem Land gegenüber, in dem er geboren wurde. Und es zu spüren, garantiert er, wird ihn bewegen.

Gestern gab Ró-Ró gegenüber der portugiesischen Presse im ungarischen Debrecen zu: “Es wird ein ganz besonderes und wichtiges Spiel und ich freue mich darauf, gegen Portugal zu spielen.” “Es wird eine große Emotion sein, ich muss mich beherrschen und konzentrieren, es wird ein sehr gutes Gefühl sein”, bestätigte er, obwohl er bedauerte, Ronaldo nicht auf der anderen Seite zu haben. “Es ist immer gut, gegen Elitespieler wie Cristiano zu spielen. Wir werden uns jetzt nicht treffen, aber es wäre großartig, bei der WM gegen ihn zu spielen”, sagte er und betonte, dass Katars Ziel in diesen Spielen darin besteht, Erfahrungen gegen den Gipfel. Gegner Kategorie:

“Die Vorbereitungen auf die WM waren großartig, wir haben hart gearbeitet und spielen gegen sehr starke Mannschaften, und dieses Spiel wird für uns wichtig sein, um mehr Erfahrung zu sammeln. Es wird ein positiver Test für uns und ich hoffe, wir können spielen.” ein gutes Spiel mit Portugal.“

Auch Felix Sanchez, Trainer von Katar, sprach über das Sammeln von Erfahrungen: „Wir müssen besser werden und aus den Fehlern des letzten Spiels lernen. [0-4 com a Sérvia]. CR7 spielt nicht? Dies ist kein Spiel gegen ihn, sondern gegen Portugal. Ja, er ist einer der besten Spieler aller Zeiten, aber ich bin mir sicher, dass ihn jemand ersetzen wird… Portugal ist eine ausgezeichnete Mannschaft und ich hoffe, dass sie bei der WM dabei sein werden. »

Siehe auch  A BOLA - «Porto-Fans sind verrückt nach Pepe!» (FC Porto)