logistic ready

Fachportal für Intralogistik

12 Hinweise, die HR-Experten zeigen, dass Sie in Ihrem Lebenslauf lügen – Personalwesen

12 Hinweise, die HR-Experten zeigen, dass Sie in Ihrem Lebenslauf lügen – Personalwesen

Auf einem wettbewerbsintensiven Arbeitsmarkt kann die Versuchung groß sein, Ihren Lebenslauf aufzupolieren. Allerdings sind Personalfachleute Experten darin, Inkonsistenzen und Lügen zu erkennen, die dazu führen können, dass ein Kandidat sofort aus dem Amt ausgeschlossen wird.

Alvear teilt 12 Anzeichen, die HR-Experten sagen können, dass ein Fachmann in seinem Lebenslauf lügt.

  1. Überlappende oder widersprüchliche Geschichte

Personalfachleute sind darin geschult, Unstimmigkeiten bei Einstellungsfristen zu erkennen. Überlappende Daten zwischen Bildungspositionen oder Aktivitäten können Warnsignale auslösen, was darauf hindeutet, dass der angegebene Zeitplan ungenau ist. Solche Unstimmigkeiten können dazu führen, dass die Personalabteilung eine gründlichere Hintergrundüberprüfung durchführt, um die Informationen zu überprüfen.

  1. Verantwortungsbeschreibungen sind vage

Allgemeine oder vage Beschreibungen der beruflichen Verantwortlichkeiten können ein Zeichen dafür sein, dass der Kandidat versucht, seine Erfahrung zu erweitern (oder den Mangel daran zu verbergen). Personalvermittler suchen nach konkreten Beispielen für Leistungen und Verantwortlichkeiten, die sich auf das behauptete Erfahrungsniveau beziehen, und wenn diese fehlen, sorgt das oft für Stirnrunzeln.

  1. Diskrepanzen zwischen Lebensläufen und Online-Profilen

Im digitalen Zeitalter vergleicht die Personalabteilung häufig Lebensläufe mit LinkedIn-Profilen und anderen Online-Ressourcen, um festzustellen, ob sie übereinstimmen. Erhebliche Unterschiede in den Berufsbezeichnungen, Verantwortlichkeiten oder Beschäftigungsdaten zwischen einem Lebenslauf und Online-Profilen können ein Hinweis auf Unehrlichkeit sein und ausreichen, um Ihnen eine Chance zu entgehen.

  1. Fähigkeiten und Qualifikationen, die nicht zum beruflichen Werdegang passen

Wenn in einem Lebenslauf Fähigkeiten oder Qualifikationen aufgeführt sind, die nicht logisch mit der beruflichen Laufbahn oder dem Bildungshintergrund eines Bewerbers übereinstimmen, schrillen die Alarmglocken. Beispielsweise könnte die Angabe fortgeschrittener technischer Fähigkeiten ohne Berufserfahrung oder Ausbildung in diesem Bereich ein Warnsignal sein.

  1. Übermäßiger Gebrauch von Schlagworten oder Fachjargon
Siehe auch  Die Braut ersetzt bei der Hochzeit das Luxusauto durch einen Baggerlader. Hier ist der Grund

Obwohl erwartet wird, dass branchenspezifische Terminologie verwendet wird, wird die übermäßige Verwendung von Schlagworten oder komplexem Fachjargon wahrscheinlich als Versuch angesehen, einen Mangel an echtem Fachwissen zu verbergen. HR-Experten bevorzugen klare, prägnante Beschreibungen, die die Rolle und Leistungen des Kandidaten genau widerspiegeln.

  1. Unbestätigte oder unklare Referenzen

Referenzen, die schwer zu überprüfen sind oder vage wirken, können ein Zeichen für einen „übertriebenen“ Lebenslauf sein. Personalabteilungen führen häufig Referenzprüfungen durch und unbeantwortete oder nicht vorhandene Referenzen sind ein klarer Indikator für Lügen.

  1. Inkonsistenz in Sprache oder Format

Häufige Änderungen im Sprachton, im Schreibstil oder in der Formatierung in einem Lebenslauf können darauf hindeuten, dass Teile aus anderen Quellen kopiert wurden oder dass das Dokument aus mehreren Vorlagen zusammengestellt wurde. Konsistenz ist der Schlüssel zu einem professionellen Lebenslauf.

  1. Unmöglicher beruflicher Aufstieg

Ein Lebenslauf, der innerhalb kurzer Zeit einen unerwarteten Wechsel in den Rollen oder Verantwortlichkeiten zeigt, kann Alarmglocken schrillen lassen. HR-Experten sind auf der Suche nach einer realistischen beruflichen Weiterentwicklung im Einklang mit den Branchenregeln. Wenn also die Details, die den Sprung rechtfertigen, nicht richtig angegeben werden – etwa ein Kurs, eine Zertifizierung oder Zeugnisse –, werden sie skeptisch.

  1. Fordern Sie Anerkennung für Teamleistungen an

Obwohl Teamarbeit einen Wert hat, kann es irreführend sein, ausschließlich Anerkennung für Leistungen zu beanspruchen, die eindeutig das Ergebnis einer Teamleistung sind. HR bevorzugt Kandidaten, die zwischen individuellen Beiträgen und Teamprojekten unterscheiden können.

  1. Fehlende Angaben zu Studienleistungen

Ungenauigkeiten in den akademischen Ergebnissen, wie etwa das Weglassen von Abschlussdaten oder bestimmten Noten, können ein Hinweis darauf sein, dass der Kandidat versucht, einen Mangel an formaler Bildung oder Qualifikationen zu verbergen. Das weckt bei HR-Profis Zweifel.

  1. Häufige funktionelle Veränderungen ohne erkennbaren Verlauf
Siehe auch  Saudi-Arabien hat an einem Tag 81 Terrorverdächtige hingerichtet

Ein Lebenslauf, der häufige Jobwechsel vorsieht, insbesondere ohne klares Karrierewachstum oder Aufstieg, kann auf Instabilität oder ein Muster des „Job-Hopping“ hinweisen. Während einige Branchen flexiblere Karrierewege bieten, sucht die Personalabteilung in der Regel nach Anzeichen für Engagement und Aufstieg.

  1. Zu schön um wahr zu sein

Wenn ein Lebenslauf zu gut klingt, um wahr zu sein, liegt das in vielen Fällen daran, dass er es ist. Personalfachleute haben Erfahrung in der Bewertung der Qualifikationen von Bewerbern und können oft erkennen, wenn ein Lebenslauf aufgeblasen oder gefälscht wurde, um den Stellenanforderungen zu entsprechen. Wie das Sprichwort sagt: „Wenn es zu viel Nächstenliebe gibt, werden die Armen misstrauisch.“