• CONTENT1
  • CONTENT2

Logistik Themenkanäle

Türkischer Maschinenbauer beschleunigt Produktion mit neuen Lagersystemen

Die Plasma-Schneidemaschinen von Ajan Elektronik sind bis zu 44 m lang.Neuburg a. d. Kammel, 04.11.2014 - (Kom)mission mit Kardex Remstar erfüllt

Ajan Elektronik fertigt Plasma-Schneidemaschinen für die Blechbearbeitung. Der türkische Werkzeugmaschinenhersteller, dessen Name auf Deutsch „Agent“ heißt, setzt auf automatisierte Intralogistiksysteme von Kardex Remstar und versorgt damit seine Produktion effizienter mit Bauteilen.

Landet man auf dem Adnan Menderes Airport in Izmir, fällt sofort die futuristisch anmutende Konstruktion des internationalen Terminals auf. 2007 hat der Flughafenbetreiber dafür den ersten Platz beim European Steel Design Award gewonnen. Was der Ankömmling nicht weiß: die enormen Stahlstreben sind mit Plasma-Schneidemaschinen von Ajan gefertigt worden.

„Kardex spart uns eine Lagerhalle“
Derzeit betreibt Ajan noch vier Produktionsstätten im Gewerbegebiet Cigli im Norden Izmirs. Doch bis Ende des Jahres soll es nur noch zwei Standorte geben. Am designierten Hauptsitz, wo sich dann  Verwaltung, Produktion und Lager unter einem Dach befinden, sind heute schon insgesamt 23 Lagersysteme von Kardex Remstar für die Produktionsversorgung und die Ersatzteillagerung in Betrieb. Der erste Auftrag über fünf Lagerlifte Shuttle XP 500 und zwei Umlaufregale Megamat RS 650 kam 2013 zustande. Inzwischen sind weitere sechs Shuttle XP 500, sechs Shuttle XP 700 sowie vier Shuttle XP 1000 im Einsatz. Gesteuert werden diese von der Kardex-eigenen Lagerverwaltungssoftware Power Pick Global. Nihat Cinarli erklärt: „Auf einer Grundfläche von nur 100 qm² realisieren wir eine Lagerkapazität von 1.000 qm². Die Lösung von Kardex spart uns im teuren Industriegebiet von Izmir eine ganze Lagerhalle.“ Eingelagert wird alles, was zur Herstellung der großen und bis zu 44 Meter langen Blechbearbeitungsmaschinen erforderlich ist: Kleinteile aus Kunststoff, elektronische Bauteile, extrem lange und schwere Rohre und Profile oder Keramikartikel. Ajans Kundenstamm setzt sich aus allen möglichen Industriezweigen zusammen: Maschinenbau, Automotive, Chemie oder dem Baugewerbe.

Im Shuttle XP 700 werden sehr schwere,  lange Messingrohre eingelagert.20-mal schneller bereitgestellt
Neben der enormen Platzersparnis ist die pünktliche Bereitstellung von Bauteilen für die Montage der Plasma-Schneidemaschinen in den Augen von Ajan der größte Vorteil. Cinarli gibt ein anschauliches Beispiel: „Haben wir früher sechs Mitarbeiter benötigt, um zwölf Produktionsaufträge in einer 8-Stunden-Schicht zu bearbeiten, sind heute nur noch zwei Mitarbeiter notwendig, die 25 Aufträge in zweieinhalb Stunden erledigt haben.“ Allein der Bereitstellungsprozess ist damit 20-mal  schneller geworden. Für die fehlerfreie Auslagerung sorgen Positionsanzeige-Leisten unterhalb der Entnahmeöffnungen.

Der Produktionsprozess fließt
Die Montagemitarbeiter müssen nicht mehr auf die zu verbauenden Teile warten. Diese werden  just-in-time an die Arbeitsplätze geliefert und können im System auch „reserviert“ werden. Staus werden so vermieden; der Produktionsprozess fließt. Das Ware-zur-Person-Prinzip und die einfache Entnahme der oft sperrigen Teile bedeuten eine enorme Verbesserung der Arbeitsergonomie.

Durch die systematische Lagerung, sind auch Ersatzteile jederzeit schnell verfügbar. Ein texanischer
Kunde von Ajan Elektronik war jüngst regelrecht verblüfft. Bereits zwei Tage nach Bestellung waren die dringend benötigten Teile in Texas vor Ort. Aufgrund solch positiver Erfahrungen ist sich Nihat Cinarli sicher, dass Kardex Remstar die weitere Entwicklung seines Familienbetriebs begleiten wird.

Wichtigste Eckdaten des Projektes

Lieferumfang:
2013: 5 Shuttle XP 500, 2 Megamat RS 650
2014: 6 Shuttle XP 500, 6 Shuttle XP 700, 4 Shuttle XP 1000
Alle Einheiten sind 8,050 Meter hoch
Lagerverwaltungssoftware Power Pick Global von Kardex Remstar, MDE-Geräte, Behälter, Positionsanzeige-Leiste
Inbetriebnahme: 2013, 2014
Bereitstellungsprozess: 20-fach effizienter
Platzersparnis: 90 Prozent weniger Lagerplatzbedarf


Ajan Elektronik: ein türkisches Familienunternehmen

Die Firma Ajan Elektronik wurde vor 40 Jahren von den Brüdern Mehmet Cinarli und Mustafa Kerim Cinarli gegründet. Zu Beginn haben der Elektroingenieur und der Architekt verschiedene Produkte hergestellt, unter anderem Maschinen zur Kerzenherstellung. In den 90er Jahren wurde Ajan groß durch die Produktion von Funkenerosionsmaschinen (Electrical Discharge Machine, EDM), die Metalle bis auf einen Tausendstel Millimeter genau aussägen können. Mit diesem Know-how brachte Ajan im Jahr 2000 Plasma-Schneidemaschinen auf den türkischen Markt. Anfangs war die Konkurrenz groß, heute hat der Maschinenbauer eine stabile Position im Markt. Vor rund neun Jahren hat AJan sein Geschäft internationalisiert. Heute sind die Cinarlis mit einem eigenen Standort in Russland präsent. USA, Estland, Polen, Indien und Brasilien sind weitere Absatzmärkte. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen 260 Mitarbeiter weltweit – Tendenz steigend. Für Ajan ist die ständige Weiterentwicklung seiner Produkte und des Unternehmens ein Teil der Firmenkultur. Für nächstes Jahr ist der Gang an die Börse geplant. Dann sollen auch neue Produkte mit Faser-Laser-Technologie den Markt erobern.

Kontaktdaten und weitere Informationen:

http://www.kardex-remstar.com

http://www.ajancnc.com

Newsletter Anmeldung

RSS-Feeds

Hier geht es zu unseren RSS-Feeds:

logistic-ready RSS-Feeds >>>

Direkt-Kontakt

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns doch direkt.

  • Tel: +49-511-7900-729

Folgen Sie uns!

Folgen Sie uns & bleiben Sie auf dem Laufenden.
Sie finden uns in folgenden sozialen Netzwerken:
Aktuelle Seite: Start News Logistik-Themenkanäle Fördertechnik Türkischer Maschinenbauer beschleunigt Produktion mit neuen Lagersystemen